Das war das Jahr 2016: Ein UT11-Jahresrückblick in Fakten und Bildern

by Werner Sammer

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Das Jahr 2016 – für Up to Eleven war es ein Jahr des Wandels, neuer Köpfe und erfolgreicher Company Builder-Projekte. Wir möchten einen Rückblick auf dieses besondere Jahr werfen.

Gemeinsam als wachsendes UT11-Team auf der Teichalm unterwegs.

Up to Eleven startet den Company Builder 2.0 mit einem neuen Kopf an der Spitze, die ersten Nuki-Produkte werden mit großem Erfolg ausgeliefert, Instahelp zeigt mit einer brisanten Studie die psychische Belastung am Arbeitsplatz auf und der Startup Barometer 2016 spiegelt das Heranreifen einer starken Grazer Startup-Szene wider.

Was sonst noch in diesem Jahr passiert ist, könnt ihr hier im UT11-Jahresrückblick 2016 nachlesen.

 

Company Builder Up to Eleven

aws Jumpstart-Förderung und Kick-Off für den Company Builder 2.0

Bereits ganz früh im Jahr konnten wir großartige News verkünden: Der Company Builder Up to Eleven wird Teil des aws JumpStart-Programmes und unterstützt damit den UT11 Company Builder mit 150.000 Euro. Nicht nur das: zudem unterstützt die Austria Wirtschaftsservice im November dieses Jahres unsere inkubierten Unternehmen mit jeweils 22.500 Euro.

aws-jumpstart-ut11

Im Mai luden wir dann zum Kick-Off für den neuen Company Builder 2.0. Das Ziel ist klar: Wir wollen die Startup-Schmiede für die Digitalwirtschaft im Süden Österreichs sein. Durch die Unterstützung der aws sehen wir uns in unserem Weg bestätigt, den wir mit dem Company Builder-Ansatz seit 2014 verfolgen.

Gebündelte Dienstleistungen wie Beratung in Geschäftsmodellfragen, in der Finanzierung, in Fragen der Büroinfrastruktur oder in der aktiven Unterstützung durch Mentoring und Coachings sind es, weshalb Up to Eleven zu den 5 geförderten Projekten zählt.

Für die nähere Zukunft stecken Startup-Projekte für den Company Builder bereits in der Pipeline – we’ll keep you informed!

 

Matthias Ruhri wird Head of Company Builder bei Up to Eleven

matthias-ruhri_700

Im April 2016 wurde Matthias Ruhri zum neuen Head of Company Builder von Up to Eleven ernannt und verantwortet nun alle Agenden rund um neue Company Builder-Projekte, Investorenkontakte und internationale Positionierung. Up to Eleven-Mitgründer Martin Pansy kümmert sich nun verstärkt um seine operativen Verantwortlichkeiten bei Nuki und Instahelp. Die Presse berichtete umfangreich vom Führungswechsel.

Matthias wechselte vom Zentrum für Entrepreneurship und angewandte BWL der Karl-Franzens-Universität zu uns. Zuvor war er unter anderem Vice President für Business Development bei Runtastic und ist Member im Business Angel-Netzwerk startup300. Weiters hat er die drei Unternehmen Workout Deals, 2befit.at und Bodycult Linz gegründet.

 

Der Startup Barometer 2016 zeigt: In der Szene tut sich etwas!

barometer_2016_short

In die Grazer Gründerszene kommt Bewegung: Die Wahrnehmung des Gründungsstandortes hat sich im vergangenen Jahr deutlich gebessert. Zu diesem Schluss kam der Grazer Startup Barometer 2016, der jährlich seit 2014 in Kooperation von Zentrum für Entrepreneurship und angewandte BWL der Karl-Franzens-Universität, dem IdeenTriebwerk Graz und erstmals auch  Up to Eleven ein Stimmungsbild der Grazer Startup-Szene angefertigt hat.

Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass die gemeinsamen Bestrebungen aller Player am Gründungsstandort Graz zu einem besseren Startup-Ökosystem führen. Wir von Up to Eleven wollen unseren Beitrag dazu leisten, die Inkubatoren- und Accelerator-Landschaft in und um Graz zu befruchten und erfolgversprechenden Ideen zum internationalen Durchbruch zu verhelfen.

Über den Startup Barometer wurde auch auf derbrutkasten.com, bei der ABA und in weiteren Medien und Plattformen umfangreich berichtet.

 

Unser Büro wächst!

img_0093_700

Das Büro von Up to Eleven hat heuer ordentlich Zuwachs bekommen. Gestartet bei 18 Mitarbeitern zu Beginn des Jahres sind es nun mittlerweile 30! Ein tolles Team mit frischen Köpfen:

  • Roland: er pflegt als Business Development Manager die guten Kontakte zu unseren B2B-Kunden bei Instahelp
  • Daniela: unsere Accountant & Office Managerin sorgt dafür, dass finanztechnisch alles im Lot ist
  • Matthias Dolejschi: ist als Business Development Manager bei Nuki tätig. Und übrigens der dritte “Matthias” im UT11-Bunde :)
  • Markus: unser Produkt Manager bei Nuki geht in den aktiven Vertrieb
  • Thomas: als Customer Support & Operations Manager bei Nuki bearbeitet er alle Anfragen zu Nuki-Produkten
  • Elvis: ist für Software-Angelegenheiten auf Apple-Geräten zuständig
  • Richard: er ist unser Produktentwicklungs-Experte und COO bei Nuki
  • Sebastian: der Marketing Manager treibt die Werbemaßnahmen bei Nuki an
  • Hanna: sorgt sich telefonisch um die Anfragen unserer Nuki-Kunden
  • Manuel: telefoniert für Instahelp mit potenziellen neuen B2B-Kunden
  • Julia: sie macht ein Praktikum als Marketing Assistenz bei Instahelp und ist dabei schwer motiviert
  • Matthias Ruhri: ist unser zielstrebiger Head of Company Builder

 

Startup Playground am Fifteen Seconds Festival & Startup Playground hosted by UT11

fs1

© Fifteen Seconds

Das Fifteen Seconds Festival feierte heuer eine bombastische Premiere. Vom 16. zum 17. Juni machten die Veranstalter die Grazer Stadthalle zum Brennpunkt von Wirtschaft, Innovation und Kreativität. Das Festival, das sich aus dem großartigen Marketing Rockstars Festival aus den Vorjahren entwickelt hat, zeigte, wie dynamisch

Vor Ort veranstalteten wir gemeinsam mit dem IdeenTriebwerk Graz den Startup Playground hosted by Up to Eleven. Zwei Tage voller Spannung, intensiver Mentoring Sessions durch wahre Business-Experten und heißem Tanz auf dem Pitching-Parkett der “Keynote Factory”. Beim Startup Playground standen 10 hervorragende Geschäftsideen im Mittelpunkt.

Im Rennen um den Sieg beim Startup Playground hat sich schließlich das Team von FITCRAFT durchgesetzt. Mit einem beherzten Pitch und dem unbedingten Willen, den Fitness-Markt umzukrempeln, begeisterte das Team rund um CEO Manuel Schneeweiss die Jury wie auch das Saalpublikum. FITCRAFT durfte sich über fantastischen Preise freuen: ein Riesenpaket mit einem Mediavolumen im Wert von €30.000 von derStandard.at bzw. DER STANDARD, ein Mediavolumen im Wert von €35.000 von IP Österreich und vieles mehr! Weiters konnten noch besonders eagr und lomego überzeugen.

2016_12_04_itg_spg_0195-705x470

© Johannes Aßlaber, IdeenTriebwerk Graz

Anfang Dezember unterstützten wir wieder den dreitägigen “herbstlichen” Startup Playground des IdeenTriebwerk Graz. Vom 02. bis 04. Dezember wurde das SPACELEND am Rande des Grazer Lendplatzes zum Spielplatz für unternehmerische Ideen. Neben dem klassischen Startup-Event-Programm, Pitches, Mentoring und Workshops, vor allem die spielerische Komponente herausgestrichen. An den drei Tagen bastelten 35 Jungunternehmer und Startups von morgen, begleitet von 18 Mentoren und Experten aus Marketing, Recht, Technik, IT und anderen Bereichen, an ihren Geschäftsideen.

Der Preis für das beste digitale Startup, der von uns vergeben wurde, ging an difacturo. difacturo plant, die Verwaltung von Rechnungen zu vereinfachen, indem diese digital ausgestellt werden und an einem einzelnen Ort gesammelt werden. Auch im “Brutkasten” wurde darüber berichtet.

 

Nuki Home Solutions

Großer Marktstart und grandiose Verkäufe

Am 01. Juni war es endlich soweit: nach der großen Kickstarter-Kampagne im Vorjahr haben wir mit der Auslieferung der ersten Nuki Smart Locks für unsere Backer begonnen. Im November haben wir nach 22 Monaten harter und zielstrebiger Arbeit Nuki bereits mehr als 5.000 Mal ausgeliefert und alle Vorbestellungen erledigt. Startschuss für den offiziellen Marktstart!

nuki

Doch unser Team von Nuki geht noch weiter: Mittlerweile sind die elektronischen Türschlösser in ausgewählten Stores von Media Markt und Saturn offline verfügbar (aber auch online). Die Ziele für 2017 sind groß!

nuki_saturn700

 

Nuki erhält zwei Millionen Euro Investment

Auch auf finanzieller Seite gab es Erfreuliches zu verkünden: Nuki hat ein Investment in der Höhe von zwei Millionen Euro erhalten. Das Geld aus einem Konsortium aus Up To Eleven, Venta Beteiligungs GmbH, Aquis Sanitär AG und dem Austria Wirtschaftsservice. TrendingTopics.at berichtete.

nuki_tuer-780x481

 

Instahelp

Umfangreiche Instahelp-Studie zeigt psychische Belastung am Arbeitsplatz auf

Unser UT11 Company Builder-Projekt Instahelp, die psychologische Online-Beratung in Echtzeitführte gemeinsam mit karriere.at, Österreichs größtes Karriereportal, und Marketagent.com eine repräsentative Studie durch – den ersten österreichweiten Belastungsbarometer.

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer sieht psychische Leiden als Tabu-Thema in ihrem Unternehmen. Die Studie zeigte auch deutlich, dass sich immer mehr Menschen in ihrer Arbeitswelt Zugang zu professioneller Unterstützung bei psychologischen Themen wünschen, als es tatsächlich zurzeit angeboten wird. Detailliert haben wir die Studie in einem Blogartikel diskutiert.

In den Medien wurde über die Studie berichtet (Kleine Zeitung, DerStandard.at, Kurier). Interessierte Arbeitgeber können Instahelp nun auch für ihr Unternehmen nutzen.

folie11x

 

Messeauftritte auf der Personal Austria und der Zukunft Personal 2016

15002520_1188139097947625_1758294822679308499_o

Silvia und Roland von Instahelp waren auf zahlreichen HR-Messen in Österreich und Deutschland unterwegs. Zum Beispiel auf der Zukunft Personal in Köln. Roland stellte sich beim (angeblich) härtesten Pitch-Wettbewerb der Welt Founders Fight Club in den Boxring :)

15000797_1188139101280958_7493764576071087230_o

Zudem durften wir einen Vortrag zum Thema “Termindruck, Überstunden und Dauerstress – ist mein Personal noch zu retten?” auf der Personal Austria halten.

 

Was ist sonst noch so passiert?

 

 

Wir dürfen gleich vorankündigen: 2017 wird ein sehr spannendes Jahr! Das Company Builder-Programm bauen wir künftig noch weiter aus und bieten damit jungen Talenten die Möglichkeit, ihren Projekten in kürzester Zeit zum internationalen Wachstum zu verhelfen. Und: Für Anfang 2017 sind bereits neue Startup-Projekte geplant!

PS: Am 20. Jänner veranstalten wir im Anschluss an die Venturepreneurship Aula in der Three Monkeys Bar die UT11 Night of the Startups. Kostenloser Eintritt für alle, die sich über Eventbrite registrieren. Feines Networking ist garantiert!

Wir von Up to Eleven wünschen euch ein frohes Fest und einen erfolgreichen Start ins Neue Jahr 2017!