UT11-Jahresrückblick 2017: Die Startup-Schmiede Up to Eleven wächst

by Werner Sammer

Goodbye 2017, hello 2018! Das Jahr 2017 brachte für Up to Eleven so einiges Neues: neue Startups, neue Köpfe und neue Produkte. In diesem Blogbeitrag möchten wir einmal noch auf dieses besondere Jahr zurückblicken.

Die Gemeinschaft stand bei Up to Eleven auch 2017 im Vordergrund. Bildquelle: teamazing

Der Company Builder von Up to Eleven bekam mit dem AI-Logodesigner LOGOSHUFFLE Startup-Zuwachs, Nuki ließ mit den Smart Lock und dem neuen Produkt Nuki Box ordentlich aufhorchen und Instahelp landete mit großem Artikel im Trend.

 

Was sonst noch in diesem Jahr passiert ist, könnt ihr hier im UT11-Jahresrückblick 2017 nachlesen.

 

 

Company Builder Up to Eleven

Neues Startup-Projekt im UT11 Company Builder: LOGOSHUFFLE!

Neben Nuki und Instahelp hat Up to Eleven seit Februar ein weiteres Startup im Portfolio: LOGOSHUFFLE! Das Team rund um CEO Martin Schmidt verbindet künstliche Intelligenz und Design-Tools zu einer einzigartigen Plattform für automatisiertes Online-Design. LOGOSHUFFLE erhielt von Up to Eleven ein sechsstelliges Investment für die internationale Expansion mit dem Ziel, Marktführer in der AI-unterstützten Marketing Automation zu werden. Die Experten im Logodesign konnten seit dem Projektstart im Jahr 2015 schon bei einigen Start-up-Challenges überzeugen. So zählte das Startup 2016 zu den Top 500 des Pioneers Festivals und gewann 2015 den DBT-Award.

Das Gründerteam und Head of Company Builder Matthias Ruhri, Bildquelle: rawpix.at – Stefan Warmuth

Und auch sonst war LOGOSHUFFLE in den Medien präsent. Im Mai hatte CEO Martin Schmidt einen überzeugenden TV-Auftritt bei “heute mittag” auf ORF2 (leider nicht mehr online), zudem gaben DerBrutkasten und StartupValley Einblick in das Startup. Auf UpdateDigital schrieb Martin Schmidt einen Artikel über AI und wie dadurch Design von morgen beeinflusst wird. Schließlich fand LOGOSHUFFLE Eingang auf der österreichischen AI-Landkarte. Wir sind gespannt auf 2018!

 

Die grafische Vermessung des Grazer Startup Ökosystems

Bereits im Jänner stand alles im Zentrum einer fiktive Straßenbahnlinie: in wochenlanger Vorbereitungszeit arbeiteten wir gemeinsam mit dem IdeenTriebwerk Graz und dem Zentrum für Entrepreneurship der Universität Graz am “Graz Startup Ecosystem 2017“. Auf sechs Linien werden die wichtigsten Gründungspartner im Grazer Startup-Umfeld dargestellt, um einen Überblick über das Grazer Ökosystem zu geben. So umfasst die Darstellung Partner unter anderem bei der Finanzierung, bei Idee und Geschäftsmodell oder auch bei Netzwerken und Events.

Die Kleine Zeitung und DerBrutkasten haben unserer Karte größere Artikel gewidmet. In wie auch außerhalb der Grazer Gründungsszene ist das Interesse für die “Gründer-Karte” ungebrochen hoch (wird unter anderem bei EU-Projekten herangezogen) und ist Inspiration für andere Standorte, ihr Ökosystem übersichtlich darzustellen.

 

Grazer Startup Barometer 2017: Der Gründungsstandort Graz gewinnt weiter an Attraktivität!

Die Grazer Startup-Szene hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der aktivsten Österreichs entwickelt. Zugleich haben sich die Gründungsvoraussetzungen am Standort Graz in der Wahrnehmung der GründerInnen deutlich verbessert. Das spiegelt sich in den Ergebnissen des Grazer Startup Barometer 2017 wider, der von uns jährlich seit 2014 in Zusammenarbeit mit dem studentischen Gründungsverein IdeenTriebwerk Graz und dem Zentrum für Entrepreneurship der Karl-Franzens-Universität Graz durchgeführt wird. Drei wesentliche Verbesserungspotenziale haben wir mit unseren Partnern an den Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl herangetragen.

Werner Sammer, Matthias Ruhri (beide Up to Eleven), Bürgermeister Siegfried Nagl, Verena Klampferer (IdeenTriebwerk Graz), Bernhard Weber (Zentrum für Entrepreneurship) (v.l.). Bildquelle: Stadt Graz/Fischer

Über den Startup Barometer wurde unter anderem auf derbrutkasten.com, bei TrendingTopics oder in der Kleinen Zeitung berichtet.

 

We are “Great Place to Work” und die UT11-Familie wird größer

Im März durften wir verkünden: Up to Eleven zählt zu den besten Arbeitgebern in ganz Österreich in der Kategorie S (20 – 49 Mitarbeitende). Die Auszeichnung erfolgte durch Great Place to Work® Österreich in Wien. Im Juni wurde das noch mit dem Titel “Bester Steirischer Arbeitgeber 2017” gekrönt. Darauf sind wir wirklich stolz!

Bildquelle: Great Place to Work Österreich

Nebenbei wächst und wächst der Up to Eleven Company Builder! Innerhalb von zwei Jahren hat sich das Team mehr als verdoppelt – über 40 kreative Köpfe arbeiten nun im UT11 HQ an den großen Startup-Projekten von morgen. Neu an Bord sind:

  • Markus: sorgt im UT11-Zweier-Gespann mit Matthias für wunderschöne Designs und geniale Websites
  • Nico: ist die rechte Hand unseres CEOs bei Nuki
  • Clarissa: führt das Marketing-Team bei Nuki an
  • Sonja: ist die zentrale Anlaufstelle für Anfragen von B2B-Kunden und Retail-Partnern
  • Simon & Anahi: sind die Experten, wenn es um Customer Support geht
  • Fabian: erweitert als iOS Developer unser Entwickler-Team
  • Igor: bringt Schwung in die Nuki-Logistik
  • Irfan: entwickelt die Firmware der Nuki-Produkte weiter
  • Florian: kommuniziert mit Nuki-Kunden in Frankreich und Benelux
  • Martin Schmidt & Christoph Lalej: sind der Motor von LOGOSHUFFLE

Und wir bekamen zwischenzeitlich auch Unterstützung durch Gloria und Nina, die im Nuki-Marketing-Team ein Praktikum absolvierten. Vielen Dank für euren Einsatz!

 

Startup Playground im Doppelpack

Zehn Startups sind beim Startup Playground hosted by Up to Eleven am Fifteen Seconds Festival 2017 angetreten, um sich die Krone – oder besser gesagt den begehrten Glaspokal – und insgesamt 65.000 Mediavolumen von IP Österreich und derStandard.at/DER STANDARD zu schnappen. Durchgesetzt hat sich die Smartphone-App für die kleinen Glücksmomente hiMoment. Als weitere starke Startups haben sich besonders MyAlfred und ChillBill ausgezeichnet. Darüber hat TrendingTopics im Juni berichtet.

Startup Playground hosted by Up to Eleven Fifteen Seconds Festival hiMoment

Die stolzen Sieger von hiMoment mit Preisen von DERSTANDARD und IP Österreich. Bildquelle: Fifteen Seconds

Im November leisteten wir wieder unseren Beitrag beim dreitägigen Startup Playground des IdeenTriebwerk Graz, bei dem frühe Ideen im Fokus stehen. Dabei saß unser Founder Martin Pansy mitten im Jury-Geschehen und beurteilte im Grazer Coworking Space SPACELEND 17 spannende Startup-Projekte. Der UT11 Special Prize, der an das beste digitale Startup vergeben wurde, ging an MYP (“Manage Your Production”), die Archivdatenbank für die Kunstszene. Über das Event wurde unter anderem bei DerBrutkasten und Kleine Zeitung berichtet.

Alle Preisträger des Startup Playground im November auf der Bühne. Bildquelle: IdeenTriebwerk Graz

(nach oben)

 

Nuki Home Solutions

Nuki bei der IFA: Vorstellung der Nuki Box

Nuki stellte im Rahmen der Elektronikmesse IFA im September ihr neues Produkt vor: die Nuki Box. Die Nuki Box kann einfach in bestehende Türöffnungssysteme integriert werden. Unsichtbar hinter dem Panel der Sprechanlage nachgerüstet, ermöglicht sie die Bedienung von elektronisch gesteuerten Hauseingangstüren. Dies steigert den Komfort und die Sicherheit für Hausbewohner. Durch die Messepräsenz auf der IFA ist unter anderem der FAZ Nuki ins Auge gestochen und auch appgefahren.de hat sich die Nuki Box genauer angesehen.

Vor Ort bei der IFA in Berlin gab es übrigens einen wunderschönen Nuki-Messestand zu bestaunen :)

 

Nuki-Dampfer setzt Kurs auf Expansion

Unser elektronisches Türschloss Nuki ging heuer voll auf Expansionskurs. Im April verkündete man über 10.000 Verkäufe, nachdem Nuki ab März auch auf Amazon verfügbar war. Nach dem generellen Marktstart in Österreich und Deutschland 2016 folgten heuer im April Belgien, Niederlande und Luxemburg, im Mai Frankreich, im September Schweiz (angepasst an den Schweizer Rundzylinder) und im November UK. Mit heutigem Tag zählt Nuki bereits über 20.000 zufriedene Kunden.

 

Nuki ist das sicherste Smart Lock im Test

Sicherstes Smart Lock im Test! Das attestierte AV-TEST unserem Smart Lock im November im Test von sechs aktuellen Smart Locks unterschiedlicher Anbieter. Die deutsche Tageszeitung BILD hat dazu einen umfangreichen Artikel geschrieben. Nuki ging dabei auch aufgrund des Datenschutzes als Testsieger hervor.

(nach oben)

 

Instahelp

Mit dabei bei den Austrian Pitching Days Schweiz

Instahelp und 9 weitere österreichische Health Tech-Startups pitchten Anfang Jänner bei den Austrian Pitching Days Schweiz vor Investoren und Vertretern der internationalen Health Tech-Branche. Tags zuvor waren Besuche von Roche, des Bio-Technopark Schlieren und Networking angesagt.

 

Instahelp im TREND und Nominierung für Staatspreis

Unser Company Builder-Startup Instahelp fand sich mit einem großen Bericht im Wochenmagazin Trend wieder. Im Fokus: Die Unternehmenspakete, mit denen MitarbeiterInnen von Firmen anonyme psychlogische Beratung in Anspruch nehmen können. Ausführlich sprachen dort Birgit Stetina, Leiterin der Abteilung Klinische Psychologie an der Sigmund Freud Privatuniversität und Investor René Berger über das Angebot.

Instahelp wurde zwischenzeitlich auch für den Staatspreis Digital Solutions nominiert. Das verkündete unter anderem Futurezone.

(nach oben)

 

LOGOSHUFFLE

Der AI-Logodesigner on the road

LOGOSHUFFLE war heuer viel unterwegs: unter anderem beim Fifteen Seconds Festival in Graz oder bei der PODIM Conference in Maribor. Den besten Auftritt hatte das kreative Startup-Team aber wohl bei der Bits & Pretzels Conference in München mit einem knallgelben Buzzer und wichtigen neuen Kontakten. Bei der Venturepreneurship Aula im Mai überzeugte das Team sogar vor Star-Investor Hansi Hansmann.

 

Launch des LOGOSHUFFLE Branding Shops

Im Dezember startete LOGOSHUFFLE den LOGOSHUFFLE Branding Shop. Für den wirkungsvollen Markenauftritt können nun direkt nach dem Logo-Kauf Branding-Pakete mit vielen Zusatzprodukten besorgt werden. Ob Geschäftspapiere und Office-Vorlagen im einheitlichen Design, Pitch Decks und Präsentationen, Newsletter-Vorlagen oder Visitenkarten – im Branding Shop erhältst du professionelles Design für ein einheitliches Gesamterscheinungsbild.

(nach oben)

 

Was ist sonst noch so passiert?

 

  • Im März hatten wir das Young Leaders Forum Steiermark zu Gast mit einem interessanten Vortrag (“Innovation & Acceleration – Unterschiede zw. Corporates & Startups” von Thomas Krautzer).

 

 

  • Nuki wurde im Juni von der Außenwirtschaft Austria der WKO Österreich als Born Global Champion ausgezeichnet.

 

  • Instahelp hat im September wieder einen tollen Auftritt bei der Zukunft Personal 2017Europas größte Fachmesse für Personalmanagement, hingelegt.

 

  • Wir luden auch heuer wieder im November gemeinsam mit der AAIA und der Energie Steiermark zum AAIA Investors Dinner.

 

 

 

 

 

(nach oben)

 

Um noch kurz einen Blick nach vorne zu werfen: 2018 wird für Up to Eleven und den Company Builder ein ganz besonderes Jahr werden. Dazu aber mehr in Kürze :)

Wir von Up to Eleven wünschen ein erfolgreiches Jahr 2018!