Österreichweit einzigartiges Gründerprogramm “Entrepreneur in Residence” von Up to Eleven geht in die zweite Runde

von Werner Sammer

Up to Eleven, der Grazer Company Builder und Beteiligungsunternehmen für digitale Startups, bittet wieder künftige Junggründer zur Bewerbung als “Entrepreneur in Residence”. Das in Österreich einzigartige Programm vereint aktive Unterstützung für junge Geschäftsideen mit eigenem Büroplatz im Company Builder von Up to Eleven und Cash- und Sachleistungen von 40.000 Euro. Neben den Startup-Erfolgsgeschichten Nuki, Instahelp und LOGOSHUFFLE sollen sich dadurch bald weitere Neugründungen etablieren. Die Bewerbungsfrist für Batch #2 läuft bis 31. Oktober 2018.

Matthias Ruhri, der Leiter des Company Builders Up to Eleven, bringt mit dem Entrepreneur-in-Residence-Programm digitale Ideen groß raus. © Up to Eleven / rawpix.at

Weiterlesen »

Grazer Startup Barometer 2018: Die Grazer Startup-Szene ist seit 2014 stetig im Aufschwung, Investitionen steigen an

von Werner Sammer

Die Grazer Startup-Szene befindet sich im Aufschwung. Die Standortbedingungen für GründerInnen haben sich in der steirischen Landeshauptstadt in den vergangenen Jahren deutlich verbessert und Graz zu einem der Startup-Hotspots in Österreich gemacht. Unterstrichen wird das von den Ergebnissen des Grazer Startup Barometer 2018, der vom Company Builder Up to Eleven in einer Kooperation mit dem studentischen Gründungsverein IdeenTriebwerk Graz, dem Zentrum für Entrepreneurship an der Karl-Franzens-Universität Graz und der Online-Plattform Gründerland Steiermark durchgeführt wurde. Die fünfte Auflage der Umfrage offenbart erstmals größere Bewegungen in der Finanzierungssituation.

V.l.: Werner Sammer (Up to Eleven), Bernhard Weber (ZWI Zentrum für Wissens- und Innovationstransfer Graz), Matthias Ruhri (Up to Eleven), Barbara Eibinger-Miedl (Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung, Land Steiermark), Christoph Kovacic (Landesvorsitzender Junge Wirtschaft Steiermark), Univ.-Prof. Dr. Alfred Gutschelhofer (Institut für Unternehmensführung und Entrepreneurship, Karl-Franzens-Universität Graz), Karl Maria Gerngroß (IdeenTriebwerk Graz) © Foto Fischer

Weiterlesen »

„Wenn es um Business geht, geht’s um Business.“

von Up to Eleven

Wenn man in Österreich an Startups und Unternehmensgründung denkt, kommt einem vermutlich ziemlich schnell ein Name in den Sinn: Florian Gschwandtner. Am 24. September 2018 erschien sein Buch „So läuft Startup“. Anlass genug für den Gründer und Noch-CEO von Runtastic über die Gründe, Runtastic zu verlassen, das österreichische Startup-Ökosystem und über finanzielle Unabhängigkeit zu sprechen. Das Interview führte unser Head of Company Builder Matthias Ruhri.

Florian Gschwandtner

Florian Gschwandtner. Bildquelle: Werner Harrer

Weiterlesen »

Grazer Design-Startup Logoshuffle erhält sechsstelliges Investment von KaPa Ventures und Up to Eleven

von Werner Sammer

Das Startup-Team rund um CEO Martin Schmidt holt sich neue Investoren ins Boot. KaPa Ventures und Bestandsinvestor Up to Eleven bringen einen mittleren sechsstelligen Beitrag für das Wachstum in internationale Märkte ein.

„Logodesign auf Knopfdruck“ – die Investoren von LOGOSHUFFLE sind begeistert. V.l.: Frank Kappe, Gerhard Pail (jew. KaPa Ventures), Martin Schmidt, Christoph Lalej (jew. LOGOSHUFFLE), Matthias Ruhri (Up to Eleven). © rawpix.at – Photography by Stefan Warmuth

Weiterlesen »

Up to Eleven startet mit neuem Entrepreneur-in-Residence-Programm Karriereplattform für GründerInnen

von Werner Sammer

Das Grazer Beteiligungsunternehmen für digitale Startups Up to Eleven brachte seit dem Start im Frühjahr 2012 mit den inkubierten Unternehmen Nuki, Instahelp und LOGOSHUFFLE und dem Exit von sms.at/websms regelmäßig internationale Erfolgsgeschichten auf den Weg. Mit dem nun angekündigten Entrepreneur-in-Residence-Programm überrascht der „Unternehmensentwickler“ mit einem in Österreich einzigartigen Konzept. Der Company Builder unter der Leitung von Matthias Ruhri verstärkt mit dem EIR-Programm sein Engagement, Gründungsinteressierten zu helfen, international erfolgreiche Unternehmen zu bauen.

Das Entrepreneur-in-Residence-Programm übersichtlich in einer Grafik.

Weiterlesen »

Grazer Startup-Schmiede Up to Eleven expandiert und verkündet neuen CEO bei Instahelp

von Werner Sammer

Das Grazer Beteiligungsunternehmen für digitale Startups Up to Eleven feierte am 09. März die feierliche Eröffnung ihrer erweiterten Büroflächen in der Grazer Münzgrabenstraße. Der Hintergrund der Vergrößerung auf über 650 Quadratmeter: das starke personelle Wachstum des Company Builders mit seinen inkubierten Startups Nuki, Instahelp und Logoshuffle. Im Rahmen der Eröffnung präsentierte sich die neue Geschäftsführerin von Instahelp, Dr. Bernadette Frech, erstmals der Öffentlichkeit.

Jürgen Pansy, Martin Pansy, Bernadette Frech, Matthias Ruhri und Martin Schmidt © rawpix.at – Photography by Stefan Warmuth

Weiterlesen »

Nuki schließt Finanzierungsrunde mit Milliardenunternehmen Allegion ab

von Werner Sammer

Einer der weltweit führenden Anbieter von Sicherheitslösungen im Zutrittsbereich, Allegion PLC, investiert in das aufstrebende Grazer Unternehmen Nuki Home Solutions GmbH. Allegion und Nuki gaben den Abschluss der Finanzierungsrunde heute bekannt. Der Konzern übernimmt einen Minderheitsanteil an Nuki, die Unternehmen vereinbarten Stillschweigen über die Investitionssumme.

Weiterlesen »

Grazer Startup Barometer 2017 zeigt deutliche Verbesserung des Gründungsstandortes auf

von Werner Sammer

Die Grazer Startup-Szene hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der aktivsten Österreichs entwickelt. Zugleich haben sich die Gründungsvoraussetzungen am Standort in der Wahrnehmung der GründerInnen deutlich verbessert. Das spiegelt sich in den Ergebnissen des Startup Barometer 2017 wider, der jährlich seit 2014 in Zusammenarbeit des studentischen Gründungsvereines IdeenTriebwerk Graz, dem Zentrum für Entrepreneurship und angewandte BWL der Karl-Franzens-Universität und dem Company Builder Up to Eleven durchgeführt wird.

Werner Sammer, Matthias Ruhri (beide Up to Eleven), Bürgermeister Siegfried Nagl, Verena Klampferer (IdeenTriebwerk Graz), Bernhard Weber (Zentrum für Entrepreneurship) (v.l.). Bildquelle: Stadt Graz/Fischer

Weiterlesen »

hiMoment siegt beim Startup Playground am Fifteen Seconds Festival 2017!

von Werner Sammer

Zehn Startups sind beim Startup Playground am Fifteen Seconds Festival angetreten, um sich die Krone – oder besser gesagt den begehrten Glaspokal –  und insgesamt 65.000 Mediavolumen von IP Österreich und derStandard.at/DER STANDARD zu schnappen. Durchgesetzt hat sich die Smartphone-App für die kleinen Glücksmomente hiMoment.

Startup Playground hosted by Up to Eleven Fifteen Seconds Festival hiMoment

Die Sieger von hiMoment überzeugten mit einem mitreißenden Pitch.
© Fifteen Seconds – Warda / Thomas Unterberger

Weiterlesen »